Über

Meine Lehrer sagten früher in der Schule ich wäre ein sehr intelligentes Kind und ich würde mit dem Lehrstoff unterfordert sein, sie hatten zwar recht, ich wurde mit einem ziehmlich großem Gehirn/Geist ausgestattet. Allerdings leide ich an chronischen Depressionen. In der 7 Klasse äußerte ich vor der Lehrerin das ich mein Leben nicht Lebenswert finde. Ich war damals noch verzweifelt, heute akzeptiere ich das. Meine Depressionen rauben mir oft die Kraft weiter zu machen und ich fühle mich tagelang müde, matt und Kraftlos. Aus der unbehandelten depression wurde eine Narzistische persönlichkeitsstörung. Weiterhin unbehandelt bahne ich mir den Weg durchs Leben und wünschte mir alle Menschen würden leiden und sterben weil ich sie so fehlerhaft und falsch finde.

Einer meiner großen Leidenschaften ist Sport, ich brauche ihn in gewisser weiße, einmal habe ich damit angefangen weil ich dachte so würden sich meine probleme bessern, heute ist Sport zur Sucht geworden die mir einen doch ansehlichen Körper verschafft hat welcher mich zwar nicht glücklich aber selbstbewusst macht.

Ich habe vor bald einen Psychiater zu besuchen weil ich nicht glaube das Gesprächstherapien funktionieren, würde reden mein Leid verändern so wäre ich längst geheilt, wobei ich "Leid" als übertrieben dargestelltes Wort sehe. Ich bin kein Emo und mitleid brauche ich nicht, anfangen kann ich damit auch nichts, ich fühle mich zu niemandem verbunden und ich mag fast niemanden, außer mich selbst in gewisser weiße wobei ich mich auch oft hasse wenn ich meinen eigenen Willen nicht an mir selbst durchsetzen kann. (Ich erinnere an die Narzistische persönlichkeitsstörung)

Alter: 29
 

Ich mag diese...

Musiker: Disturbed
Angerfist
Neophyte
Endymion
Nosferatu
Lieder: Drunk with a gun
Sendungen: Two and a half man
tv total
Scrubs
Filme: Requiem for a dream
Schauspieler: Vin Diesel
Bücher: Psychodelische Chemie
Sportarten: Kraftsport
Hobbies: Kraftsport
Schwimmen
Computer
Feiern
Orte: See
Lagerfeuer
sowas halt



Mehr über mich...



Werbung